CHANI-Projekt

Aus NEXUS-Magazin Nr. 36/2011

Das CHANI-Projekt entstand auf einem afrikanischen Testgelände, das man sich wie das Cern in Genf vorstellen kann. Bei diesen auf QuantenPhysik beruhenden Tests, erhielt man Kontakt zu einem Wesen aus einer anderen Zeitlinie. (Dimension) Mit diesem Wesen konnte man interagieren, es wurden mehr als 20‘000 Fragen in einem Zeitraum von 5 Jahren abgehandelt. Unter Spiritualisten würde man von Channeling reden.

Weil dieses Geheimprojekt von den Forschern an der Menschheit getestet werden sollte, wurden Forschen damit beauftragt, Wissen aus dieser Quelle in den Internetforen zu publizieren. Natürlich wurden die Informationen genausten ausgewählt. Vieles blieb Top Secret.

Der Thread existiert heute noch im Forum :
Godlike Productions.
Der Autor kann unter dieser Site kontaktiert werden: http://thechaniproject.com

Anhand vieler Prophezeiungen konnte der Wahrheitsgehalt der Informationen als sehr hoch eingestuft werden. Das Wesen das mit den Forschern Kontakt hatte, wurde als „Student, der die Menschheit studieren solle“ angeschaut. Es wurde in einfachem Englisch und auch in perfektem Latein kommuniziert.

Dies hörte sich jeweils so an: many things go wrong 15 may because door opens with portal to dark matters not understanding earth beings.

Ziemlich verwirrend finde ich, dass nie eine Jahresangabe gemacht wurde. Scheinbar kannte das Wesen unsere Jahreszählung nicht.

Hier ein paar Prophezeiungen:
Sharon tot vor 15. Mai,
Mandela tot vor 15. Mai,
Thatcher Schlaganfall vor 15. Mai,
Cheney tot vor 15. Mai,
Obama Unfall vor 27. April,
Grosse Krankheit vor 15. Mai,
Sehr bewegende Erde am 17. April,
Putin vermisst nach 15 Mai, viele Menschen beunruhigt tun verrückte Dinge.

Über die Schrift der Menschen: (Von mir frei übersetzt)

Das geschriebene Wort beschränkt die Menschheit. Besser würde man sich durch Bilder ausdrücken, weil man diese nicht wieder vergisst. Unsere Schrift hindert uns am freien Denken. Man vergisst, und in 2000 Jahren ist nichts davon übrig. Die Sumerer hatten Bilder in Stein gemeisselt, diese überdauerten alle Zeit. Schriften auf Computer sind bald verloren, wenn kein Lesegerät mehr vorhanden ist in der Zukunft.

Zum freien Willen der Menschen:

Gott erschuf das Ei. Wir können unseren freien Willen benutzen was wir mit dem Ei machen wollen. Wir können es kochen und essen, oder backen und essen. Wir können es verfaulen lassen, aber es ist definitiv noch vorhanden. Wir können entscheiden das Ei nicht zu essen, es wegwerfen und verfaulen lassen, aber wir werden irgendwann das Ei wieder riechen, weil es zu stinken beginnt.
Das Ei steht hier wohl als Metapher für Dimensionen. Gott erschuf diese, und es ist unser freier Wille, was wir damit anfangen. Wollen wir das Potential nutzen und damit umgehen verstehen, oder wollen wir das alles links liegen lassen, bis der „Gestank“ unerträglich wird?

Die Dreifaltigkeit:

Dreifaltigkeit ist Verstand, Körper, Geist oder auch Vater, Kind, Mutter. Unsere Religionsführer entschieden vor langer Zeit, Frauen aus der Führung von Kirche auszugrenzen. Somit entzogen Sie weibliche Essenz vom Kind und entfernten Mutteressenz vom Geist. Sie sagten Dreifaltigkeit ist Vater, Sohn, Geist. Das war um die Kirche zu verändern und sie von der Männlichkeit dominieren zu lassen. Alle Religionen machten das.
Vater ist der Verstand, Sohn-Tochter-Kind ist der Körper, Mutter ist der Geist. Die Mutter ist der harmonisierende Kitt, die Ausgewogenheit. Mutter ist zwischen Vater und Kind, Geist zwischen Verstand und Körper. Religion ohne Mutter ist nicht spirituell.
(Ein Verweis darauf, dass unsere Religionen Machtinstrumente sind bei denen es nicht mehr um die eigentliche Essenz des Glaubens geht, sonder um Einfluss.)

Delfine:

Die Erde war einmal nur Wasser, ohne Land. Dann kam das Land und die Delfine entschieden sich an Land zu gehen. Viele Kriege gab es. Die Delfine erinnerten sich an die glorreiche Zeit im Wasser und gingen wieder zurück in die Meere. Delfine sind die intelligenstesten Wesen auf der Erde. Die Laute der Delfine erzeigen Schwingungen die es vermögen, den Energiehaushalt der Erde auszugleichen. Wir sollten die Delfine besser beachten. Delfine beschützen alle göttlichen Wesen, auch Menschen. Doch der Mensch hat zu viele von Ihnen getötet. Wir haben darum den Delfinen angeboten in unsere Dimension zu kommen. Die Delfine haben zugestimmt und ab 15. Mai ist ihr Platz bereit. Ein sehr grossen Leid kommt auf die Erde, das auch die Delfine mit aller Anstrengung nicht aufhalten können. Der Mensch muss lernen in Harmonie mit der Erde zu leben, sonst fängt er wieder bei 0 an. Delfin-Laute können Gehirnwellen heilen von allen Kreaturen. Die Synapsen werden stimuliert. Viele Wesen leben im tiefen Ozean und im Innern der Erde und könnten den Menschen helfen. Wenn wir die Ozeane verstehen würden, würden wir auch den Kosmos verstehen.
Wir sollen die Sonne beachten, die Delfine, Cern, den Papst, die Erdbewegungen. Die Aktivitäten der Sonne, die aktivitäten der Delfine, die aktivitäten von Cern, vom Papst… eure Führer bereiten sich vor, ihr aber noch immer nicht… beeilt euch, 0 ist nahe!

Ausseridische:

Es gibt viele Rassen, sehr hochentwickelte Technologien, aber spirituell sind sie den Menschen unterlegen. Aber sie halten ihre Technologie für göttlich. Euer Aufstieg ist nichts anderes als eine Massenentführung. Wir haben den Krieg gegen die Reptiloiden vor langer Zeit gewonnen und sind danach aufgestiegen. Aber die Reptiloiden halten euch zurück vor eurem Aufstieg. Wir haben damals viele Drachen getötet in diesem Krieg. Aber einige leben noch im Erdinneren. Ihre seid da zu wenig weit in der Wissenschaft. Die Erde ist hohl und da ist Lebensraum. Aber die Drachen da sind mittlerweile friedlich wie die Delfine geworden.

Fragen des Wesens an die Forscher:

Welcher Zweck hat euer Mond? In meiner Dimension wurde der Mond zerstört vor langer Zeit. Das Leben ist besser ohne Mond. Der Mond ist kein natürlicher Himmelskörper, er wurde da hingesetzt von anderen Wesen um die Stimmung auf der Erde zu kotrollieren. Ohne Mond würde Ruhe über die Erde kommen, Mässigung. Meine Ältesten sagen, eine alte Rasse habe den Mond gefangen und neben die Erde gebracht. Die Mondkräfte kontrollieren die Zeit und die Stimmung allen Wesen der Erde.

Warum erforscht ihr mit vielen Ressourcen den Mars? Warum erforscht ihr nicht die tiefen des Ozean mit gleichen Mitteln? Die Ozeane würden euch mehr Antworten geben als der Mars. Ihr müsst noch viel lernen über die Ozeane. Es gibt da Stellen an denen der Wasserdruck so gross ist, dass Sauerstoff nicht nach oben entweichen kann. Es gibt dadurch Lebensräume in der Tiefe. Kristalle im Ozean würden unsere Energieprobleme lösen. Gott gab uns die Ozeane, warum nutzen wir sie nicht? Die Erde ist ein Wasserplanet, warum suchen wir Antworten im Weltraum?

Welchen Zweck haben eure Religionen wenn die Führer nicht gottähnlich sind? Warum baut ihr Tempel wenn keine Götter drin wohnen? Warum ist die Kuh heilig, wenn sie nicht einmal einen Gott kennt? Das einzig heilige Tier ist der Delfin. Ihr braucht sie nicht gerade anzubeten, aber bringt ihnen den nötigen Respekt entgegen.

Warum trinken eure Erwachsenen Milch? Warum trinkt ihr Muttermilch von anderen Spezies?

Ich habe die Ältesten nach Gold befragt. Wo ist dieses Gold? Eure Führer haben es nicht mehr. Sie haben es anderen Spezies gegeben im Austausch für Technologie. Ihr solltet euch nicht so sehr um Gold kümmern, viel Schlimmer wird es wenn das Öl krank wird.

Ich sehe ihr habt sehr viele Trockenheit auf der Erde. Warum nehmt ihr nicht Ozeanwasser und sorgt für fruchtbaren Boden? Ihr könnt grosse Bomben bauen, aber nicht Wasser aus dem Ozean pumpen?