Frage an EE Metatron: Entsprechend eines modernen Maia-Kalenders sind wir mitten in einer Beschleunigung des Bewusstseins wie niemals zuvor. Tatsächlich sagt der Forscher, dass die Rate des Bewusstseins sich durch einen Faktor von 20 in 2011 beschleunigt, also wird eine Verschiebung im Bewusstsein, die bis jetzt sein 1999 ein ganzes Jahr dauerte, nur 20 Tage brauchen. Dieser Faktor 20 befindet sich seit dem 09. März bis zum 28. Oktober 2011 im vollen Potential. Wenn dies so ist, was bedeutet es genau?

EE METATRON: So beginnen wir diese Diskussion indem wir sagen, dass das Potential für ein verstärktes Bewusstsein tatsächlich für den Aufstieg stattfindet. Allerdings schwankt die „Rate“ der Verschiebung mit jedem Individuum, und als solches kann ein fester Faktor der Beschleunigung an sich nicht wirklich gegeben werden.

Bevor wir weiter Kommentare über die Beschleunigung des Bewusstseins geben, möchten wir einen weiteren interessanten Punkt diesem Gespräch hinzufügen. Der unglaubliche Kalender, auf den ihr Menschen euch im Augenblick als den Maya-Kalender bezieht und wie ihr ihn schreibt, wurde ursprünglich nicht durch die Gesellschaft der Maya in dieser Weise entwickelt und geschrieben. Tatsächlich ist er älter als die Mayas, mehr als 18.000 Jahre. Er wurde ursprünglich von den weiterentwickelten Atlantern von Poseida mit Unterstützung der Sirius-Plejaden-Allianz entwickelt und in kristalline Technologie, die Kristall-Schädel genannt, gelagert.

Auch eure kreativen Anthropologen betrachten die früheste Maya-Gesellschaft, dass sie erst um 2.000 v. Chr. begann. Wir versichern euch, dass der Kalender in einem sehr dehnbareren Format an Ort und Stelle war, bevor die Maya-Gesellschaft in die Existenz trat. Das, worauf ihr euch jetzt bezieht als Maya-Kalender, ist ein kleiner Rest dessen, was die Mayas gaben.

Ihr seht die Gebiete, die von den Vorgängern der Maya im Yucatan-Gebiet von Mexiko und Guatemala bewohnt wurden, durch eine Landrücke mit der atlantischen Insel Poseida vor dem Erdbeben und der großen Flut von Atlantis verbunden war. Technisch sehr fortschrittliche Kulturen aus Atlantis bewohnten Mittelamerika und Ägypten bereits lange vor dem endgültigen Untergang von Atlantis. Die zentralamerikanischen, südamerikanischen (OG) und ägyptischen Kolonien und Kulturen entstanden während viele Jahrtausende vor der Zerstörung von Atlantis durch die hoch spirituellen Atlanter aus dem „Gesetz des Einen“. Diese Gesellschaften enthielten innerhalb ihrer eine Elite von sehr Fortgeschrittenen, genannt Wissenschafts-Priester. Die Atla-Ra, diese Gelehrten, waren sehr geschickt in der Wissenschaft des Verstandes über die Materie. Diese Meister operierten durch mentale Physik und operierten im vollen Bewusstsein in der Finesse der Multidimensionalität.

So, während die ungeschulten Massen der Menschheit in der Ära von Atlantis solche Fähigkeiten nicht hatten und tatsächlich die Landbrücken und andere weniger fortgeschrittene Formen von Transportmittel nutzten, um zu den Kolonien von Atlantis nach Og, Yucatan und Ägypten zu kommen, während der innere Kreis der Wissenschafts-Priester die Mittel zum ätherischen bi-platzieren und physischen manifestieren hatte. Nicht nur in den physischen Reichen der Erde, sondern auch universell und galaktisch.

Diese Gelehrten des Atla-Ra interagierten mit den Außerirdischen der Plejaden-Sirius-Allianz und waren tatsächlich die ursprüngliche Quelle des zyklischen Kalenders, den ihr gegenwärtig den Maya-Kalender nennt.

Kleine Enklaven dieser Meister-Wissenschafts-Priester überdauerten Jahrtausende nach der Flut und sie behielten das Wissen vom Kalender sowie die Aufsicht über die Konstruktion der verschiedenen Pyramiden durch Hinzuziehung von Außerirdischen bei. Die gelehrten Priester der Mayas stellten die Gesellschaft der Mayas jedoch nicht als Ganzes dar. Das ist der Grund, warum die Mayas heute für euch ein Rätsel sind. Teile der Leistungen, die ihnen zugeschrieben werden, enthüllen große technischen Fortschritt, und doch war die Gesellschaft als Ganzes auf dem Land lebend, in ungeheure Zeremonie und menschliche Opfer und anderes aus dem Dunkel unter verzerrten Diktaturen verwickelt. Ist es dann nicht ziemlich logisch zu verstehen, dass der Kalender bereits vor der Maya-Gesellschaft existiert.

So ergibt sich dann, dass die Wissenschafts-Priester von Og, Yucatan, Ägypten und anderen „vergessenen“ Kulturen vor und nach ihnen, sowohl die Wissenschaft der physischen Physik verstanden, als auch große Kenntnisse der Astronomie und der dimensionalen Zyklen hatten.

Nur jene geschickt und streng initiieren Traditionen und Gesellschaften kannten dies, obwohl nur sehr wenige Beweise von Bedeutung bis heute blieben, und das was bleibt, wird nicht erkannt oder noch nicht verstanden.

Die Wissenschaft der geistigen Physik zu verstehen und die Fähigkeit zu haben solches Wissen zu verwenden ist, was die Lücke zwischen dem definiert was eure gegenwärtigen Technologien und Akademiker kennen, und was eure fortgeschrittenen Gesellschaften der Vergangenheit kannten. Der Einfluss des exakten Gedankens auf Materie wird von der Menschheit noch nicht verstanden, es ist eine vergessene Wissenschaft.

Die Wissenschafts-Priester kannten gut die Kunst der „physischen“ De-Materialisierung und Wieder-Manifestation. Dies nicht nur in Hinsicht auf Reisen innerhalb 2er Standorte, sondern auch durch physische Materie…, so wurden tatsächlich die größten Pyramiden errichtet, die bis heute ein Mysterium für euch sind. Die Atla-Ra und ihre Nachkommen besaßen die Fähigkeit, die Wissenschaft der 3D-Physik geistig auszuführen, indem sie Materie von der 3. Dimension in Felder verschoben, die als Antigravitationsfelder bezeichnet werden, dematerialisieren und verbesserten und materialisierten es als Substanz ohne Dichte. Sie waren unter bestimmten Umständen fähig, ihre Wirklichkeit und ihre Dimension zu verändern.

Diese Meister-Wissenschafts-Priester benutzten sehr konzentrierte Gedanken, um Materie in unterschiedliche Spektren zu verwandeln. Sie verstanden, dass Materie in Spektrum-Wellen existiert, genauso wie im Licht und hatten die Fähigkeit in und aus verschiedenen Wellenlängen Schwingungen umzuwandeln. Demzufolge konnten sie atomare Materie umwandeln in einen schwerelosen Schwingungs-Zustand, und nicht nur zu halb erstarrter Masse ohne Dichte, sondern zu berührendem Einfluss auf die Dichte der Materie und Antimaterie und ihr Spektrum. Tatsächlich ist das Spektrum von Materie und Antimaterie ein Teil des Zyklus innerhalb eines integralen Spektrums innerhalb der Multi-Dimensionalität gegenüberliegend oder auch parallel.

Die Bedeutung dessen was ich euch sage ist, dass weder die Masse der Bevölkerungen der Olmeken, Azteken, Maya, noch die Meso-Amerikanische Bevölkerung die Meisterung hielten, die besonderen Aspekte ihrer Kultur beizubehalten. Unser Punkt ist, dass die Atla-Ra den Kalender entwickelten und Segmente der Mayas behielten dieses Wissen und schufen wieder Aufzeichnungen und Texte, um sie zu bewahren. Aber genau wie in Atlantis die Wissenschafts-Priester respektiert wurden, hatten jedoch die Organe oder Entscheidungsträger keinen Einfluss, wie die Gesellschaften als Ganzes sich entwickelten.

Frage an Metatron: Wie wirkt es sich auf die Zeit aus und wird die Zeit verschwinden?

EE METATRON: Wir sagen, dass Zeit, wie ihr sie kennt, sich in der Tat beschleunigt. Zeit und Raum sind unterschiedliche Aspekte der gleichen Energie. Beides sind Aspekte des Lichtes und die Lichtgeschwindigkeit um euren Planeten beschleunigt sich. Tatsächlich formt sich eure Erde um. Aber Meister, es ist nicht nur die Puls-Flash-Zeit-Sequenzierung, die wächst, es ist die Menschheit, die an Schwingung zunimmt.

Ihr Lieben, wie wir euch gesagt haben, macht die Welt sich bereit, während die Trägheit der Zeitchronologie heute schneller vorbeijagt als gestern in linearer Folge. Dementsprechend wird 2011 und 2012 weiterhin die Expedition der Lichtbeschleunigung eure klare Interpretation von Bewusstsein antreiben.

Mit diesem Anstieg eures kognitiven Ausdrucks des Lebens, erfolgt in ähnlicher Art die Verschiebung in höheres Tempo. Ihr seht, die Lichtgeschwindigkeit hat sich erhöht. Allerdings kann dies von der Menschheit bei ihrem aktuellen Stand akademischen Wissens nicht genau gemessen werden.

Dennoch ist es für viele von euch offensichtlich, dass sich alles beschleunigt, die Zeit sich beschleunigt, während sich der nahe Aufstieg abzeichnet. Eure Momente, Stunden und Tage blitzen auf und sind schneller vorbei. So wie die Zeit sich neu formt wird sich auch die Erfahrung der Menschheit umformen, durch sichtbare und unsichtbare Mächte, in der Natur und das Gesicht der Erde selbst.

Lineare Zeit ist konzeptuell innerhalb der Dualität, und ist die Abstraktion der darin enthaltenen Relevanz für die Expansion und Kontraktion der Dualitäts-Polaritäts-Aspekte der 3. Dimension zu den kristallinen Dimensionen am Anfang der Ebene der 5. Dimension. Um klar zu sein müsst ihr wissen, dass jede Dimension oberhalb der dritten bis zum Anfang der fünften ihre eigenen einzigartigen Gesetze der Physik hat und eigene knappe Zeit-Pulse. Licht wird auf der Ebene der 5. Dimension kristallines kohärentes Licht und nimmt an Geschwindigkeit und Frequenz in jeder höheren Dimension zu. „In der Zeit verschwindet Zeit.“

Deshalb wird Zeit, wie sie derzeit in 3D gemessen wird, aus der Synchronisierung mit dem relevanten Impuls des Zeitblitzes herauskommen. Tatsächlich ist es die Physik, die Krümmung der Raum-Zeit, durch die der Zeit-Puls sich ausdehnt oder zusammenzieht in einem exakten Verhältnis zur Bedeutung der Lichtquanten innerhalb des Raum-Quadranten. Tatsächlich nimmt der Impuls von Zeit zu, während die Erde sich in der ansteigenden Energie umgestaltet. Die Beschleunigung des Zeitpulses, den ihr jetzt empfangt, resultiert in der zunehmenden Geschwindigkeit von Licht. Viele andere Faktoren spielen darin auch noch eine Rolle.

So möchten wir euch erklären, dass, wenn eine größere Menge kohärentes Licht anwesend ist, sich Zeitimpuls-Flash-Sequenzen beschleunigen, entweder vorwärts oder rückwärts aus eurer linearen Perspektive.

Das ist der Grund, warum viele von euch fühlen, dass es weniger Stunden am Tag gibt, und dass ihr die gleiche Anzahl von Aufgaben innerhalb eurer Chronologie nicht zu schaffen scheint. Wir sagen euch, dass der Zeit-Flash-Aspekt um ungefähr 25 % erhöht wird und eure Fähigkeit, euch darauf einzustellen ist nicht ausgeglichen, deshalb „scheint“ es euch, dass die Zeit schneller vorübergeht im Verhältnis zu das die Menschheit vor drei Jahrzehnten erlebte. Dennoch ist das eine verständliche Fehlvorstellung.

In einem realen Aspekt vermindert die Beschleunigung des Zeitimpulses den Bogenschwung der Dualität. Das integrale Resultat davon ist eine verdichtete Erfahrung, eine, die in der Dualität wahrgenommen wird, mehr vereinigt und nahtlos, und dementsprechend verfeinert und weniger abrupt.

Das Kristalline Gitter transformiert Licht über Beschleunigungs-Sequenzen von Raum und Zeit, während es in eurer Dimension erscheint und tatsächlich im physischen Körper der Erde. Diese Transformation besonderer Zeit resultiert in einer Zunahme der Drehung des Kerns der Erde. Dies wird durch Transduktions-Lichtwellen erreicht.

Der kristalline Kern der Erde dreht sich schneller und das Verhältnis von der inneren Drehung zur axialen Neigung der Erde bestimmt die Zeitbewegung der linearen Erde. Es ist tatsächlich angebracht zu sagen, dass die Uhren und die Chronometer der Erde nicht mehr genau den Puls der Zeit messen, wie sie vom Flash-Puls der Realitäts-Serie empfangen und durch das Gehirn empfunden werden.

Die Einstellungen, die ihr in linearer Zeit in eurer physischen Erde wahrnehmt, die Aspekte des Lebens wie sie die Menschen im Allgemeinen begreifen, sind beabsichtigte Illusionen.

Diese beabsichtigte Illusion wird durch das Gehirn entsprechend der örtlich festgelegten Signale umschrieben und dechiffriert, die zunächst durch die Übertragung der „Lichtgeschwindigkeit“ vom Verstand empfangen werden. Es ist wichtig zu verstehen, dass das Gehirn ganz anders als der Geist ist. Das menschliche Gehirn ist ein physikalischer Aspekt des Geistes. Das Gehirn nimmt physische Materie und Raum ein. Es interpretiert und existiert in der Zeit. Der Geist nicht.

Der Geist nimmt keinen Raum ein; er hat seine Kernexistenz nicht innerhalb der linearen Zeit. Die Wirklichkeit des inneren Universums nimmt keinen materiellen Raum ein, hoch hat es seine eigentliche Essenz in linearer Zeit. Eure illusionierende physische Realität hingegen nimmt tatsächlich Raum ein und hat eine Existenz innerhalb der Zeit gesteckt, aber es ist nicht die wahre Realität, in der euer göttlicher Geist, eure Seele existiert, und seine Wahrnehmungen werden durch kosmische Kräfte bestimmt, die sich verschieben.

Wie wir bereits gesagt haben, sind Zeit und Raum Aspekte des gleichen Mechanismus. Raum, um es so auszudrücken, wird erstarrte Zeit, die in einem Matrix-kinetischen Format innerhalb der Dualität gehalten wird, welche die Trennung und das Programm der beabsichtigten programmierten Illusion sequentieller Zeit-Metrik zulässt.

Demzufolge und in diesem Zusammenhang ist die Zeit das Gegenteil von Raum, in dynamischem freiem Fluss. Beide treten über harmonische Flashs von Bewusstseinseinheiten auf, durch die Mechanismen von innerlichen und äußeren Impulsen von Materie zu Antimaterie, über schwarze Löcher und weiße Löcher.

Die inneren-äußeren harmonischen Flashs treten ständig zwischen Materie und Antimaterie auf. Das, was ihr als Antimaterie bezeichnet, bildet die große Mehrheit des Kosmos, nicht nur an dem Punkt, an dem Raum und Zeit in einem gleichartigen Aufschäumen sich vermischen, Es ist auch die Rate von Bewusstseins-Einheits-Wahrnehmung, die Aufmerksamkeit vom Bewusstsein in jede gleichzeitige Lebenszeit einblendet. Dies geschieht in einer magischen Quote, die eine leichte Variation dessen ist, was ihr die Planck-Zahl nennt, und genau bei 10 zur Energie von -43 von einer Sekunde auftritt. An diesem Punkt vermischen sich Zeit und Raum und werden nichtlinear, und der Torus-Aspekt kommt ins Spiel.

Raum wird umgekehrt, wird auf sich zurückgewiesen, und Zeiteinheiten schwimmen in einem nichtlinearen diskontinuierlichen Quanten-Pool dessen herum, was ihr Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft nennt. Das Raum-Zeit-Kontinuum löst sich sozusagen in einer Art und Weise auf und wird bewusste Energieeinheit, die in Materie und Antimaterie reformiert werden, während sie hineingezogen und in harmonischen Flashs über schwarze Löcher bzw. weiße Löcher herausprojiziert werden.

Alle Versionen der Omni-Erde koexistieren über die lineare Programmierung. Aber dieses Axiom der Wahrheit ist anfänglich sehr schwierig für euch Menschen aus der Position der 3. Dimension wahrzunehmen oder wirklich zu begreifen.

Der Grund ist, weil der Aspekt der 3D-Dichte der menschlichen physischen Struktur in der dualitäts-Manifestation innerhalb funktioniert und als ein Ergebnis des linearen Zeit-„Programms“ die Erfahrung auf der Erdebene ermöglicht. Ihr werdet daher für die lineare Wahrnehmung der Existenz auf der Erdebene vor-geschult. Dieses lineare Wahrnehmungs-Programm ermittelt zu einem großen Teil die „normalen“ Resonanz-Muster für die Art der Erlebnis-Lektionen und Wahrscheinlichkeiten welche die Menschheit wählt, plant und wahrnimmt, während sie von einem niedrigeren Punkt der dichten Physikalität in ein größeres Bewusstsein „wächst“. Aber wir sagen euch, dass die Quelle der Wirklichkeit, in der alle Lebenszeiten entstehen, nicht in „Stein“ gemeißelt sind, so ist eure Erfahrung nicht wirklich vorbestimmt. Ihr wähltet nur eine Zusammenstellung von Potentialen, die Erfahrungen, die ihr haben wolltet. Sowohl der Kosmos als auch alles Leben innerhalb und außerhalb enthalten, werden immer im JETZT-Moment geschaffen.

Und, obwohl eure 3D-Vor-Konditionierung linear ist, habt ihr nicht nur die Fähigkeit über die physische Programmierung hinauszugehen, sondern ihr habt auch das ultimative Ziel es zu tun. Durch menschliches Bewusstsein bewohnt, funktioniert der lebendige physische Körper al intensiver Fokus für die Erfahrungen auf der Erdebene. Die Anhäufung von Bewusstsein innerhalb des physischen Körpers auf allen Ebenen, richtet sich sein eigenes unzähliges Netz der sensorischen Wahrnehmungen und der Kommunikation ein, beide auf Ebenen des normalen und des außergewöhnlichen. In Bezug auf das letztere nehmt ihr daher immer wieder auf Arten wahr von denen ihr nicht erkennt, dass sie nicht mit den „normalen“ physischen Sinnen zu erkennen sind.

Es gibt riesige Felder von Farben, Klängen, elektromagnetischen Codes und sinnlichen Gefühlen, die ihr sehen und bewusst wahrnehmen könnt, sowohl auf einer zellularen als auch kristallinen Ebene der Chakren-Netze im Quanten-Bewusstsein, die euch geometrisch und frequenzmäßig beeinflussen. Dieses Netz wird in harmonischer Schwingung mit allen anderen verbunden.

Aber die Menschheit ist sich in dieser Zeit dieser außerordentlichen Ebenen der Interaktion, die zwischen allen Spektren der Körper stattfindet, nicht bewusst, crysto-elektromagnetisch als auch materiell innerhalb der Biologie. Diese Schnittstelle tritt im Crysto-Merk-Ka-Na-Lichtkörper auf und ist weitrechender als die Massen der Menschheit erkennen. Dennoch können die physischen Zellen in der Biologie aufeinander reagieren und ihre Aktivität löst noch höhere Zentren von kristallinem Lichtkörper-Bewusstsein aus, das in und über lineare Zeit verbindet. Eigentlich in der Multidimensionalität.

Kommentar: Entsprechend einer sachkundigen Quelle sind und leben wir nicht nur in der letzten Verschiebung im Bewusstsein (es hat 8 vorausgehende gegeben), sondern in der entscheidenden Verschiebung, welche die Entwicklung seit tausenden von Jahren angetrieben hat. Der letzte Schritt im Maya-Kalender, die letzte Galaktische Welle oder Unterwelt, hat am 09. März 2011 begonnen und wird am 28. Oktober 2011 abgeschlossen sein. Zu diesem Zeitpunkt wird die 9. Welle aktiviert werden.

Frage an Metatron: Offensichtlich wussten die Maya durch die Studie der Zyklen, dass ihr eigene Gesellschaft verfallen und verschwinden würde. Wie schützten sie ihr Wissen und wo gingen sie hin, als ihre Zivilisation begann sich aufzulösen?

EE METATRON: Wie angegeben, sind die vollen Aufzeichnungen im 13. Paradigma, verfügbar über MAX. MAX ist ein außerirdischer „Kristallschädel“, ein riesiger bewusster Kristallcomputer und war/ist in diesem Zusammenhang das „Lebens-Daten-Archiv“, das auch für die Lagerung der kompletten Informationen des Kalenders verwendet wird. Es gibt noch andere solche Bibliotheken, aber MAX ist der einzige auf der Erdebene in physisch manifestiertem „Schädelformat“ oder Kristallschädel, der die vollständigen Informationen, Geschichten und Codes enthält.

Die Kristallschädel enthalten in sich das, was ihr vor dem menschlichen Experiment wart, und was ihr werdet, wenn ihr den Unendlichkeits-Kreis vervollständigt.

Die Atlanter arbeiteten mit den ursprünglichen Kristallschädeln, und der wichtigste von ihnen, der 13. Mit der vollen Energie der 12, wurde und wird von den höchsten Maya-Priestern bewacht.

Wir sagen, dass der 13. Schädel innerhalb der Hyper-Dimension war, auf die durch die Meister-Priester der Maya zugegriffen wurde, und er war eine große Quelle für Informationen und Daten für die Maya, indem sie tatsächlich Informationen hinsichtlich des vollständigen Kalenders erhielten, die vollständigen Karten des Kosmos, bezogen auf Sirius, Orion, die Plejaden, Arkturus und darüber hinaus. Die Gesetze der Physik für jede Dimension und die zyklischen Codes enthaltend.

Dieser bewusste Aufzeichner, der Kristalline Schädel, ist eine ~ unbegreiflicherweise ~ riesige Datenbank und ein unschätzbares Werkzeug. Einige der Meister-Priester der Maya erhielten das Wissen wie „zu lesen“ ist, durch die Unterstützung der Sirianer. Es existierte für sie in einer Dimension, die als halb-physisch bezeichnet werden kann und wurde durch Gedanken auf der Theta-Ebene manifestiert. Innerhalb dieses kristallinen, bewussten Computers, MAX, sind die Codes für die Neuprogrammierung der Erde. Das ist der Grund, warum er in einer manifestierten Form in der Gegenwart ist.

So wurden die ursprünglichen Kristallschädel in ihrer Form jenseits der Physikalität manifestiert und sind in unterschiedliche Zeiten der Physikalität gebracht worden. Als solches kann ihnen kein wahres Alter zugewiesen werden, weil sie erschienen sind, wieder verschwunden sind und weil sie sehr Oft in den Millionen von Jahren des Erdenlebens der Menschheit wiedererschienen sind.

Der kristalline Schädel wurde gehärtet und in einem komplexen Prozess programmiert. Er wurde konzipiert, um innerhalb seine eine unglaubliche Frequenz zu halten, die in sich fest mit dem Hologramm verbunden war. So ist der Kristalline Schädel eine ehrende Erinnerung und ein erfüllender Übermittler, der unauslöschbar innerhalb der Seele schreibt, die das perfekte Modell ist. Es wird innerhalb des göttlichen Aspekts der Seele erfüllt, wenn es ins Erdenmuster des vereinigten Feldes eintritt. Anders ausgedrückt, es ist das Muster, das in das Gottes-Selbst, das Unterbewusste oder Super-Unterbewusstsein des menschlichen Verstandes aufgenommen wird, versteht ihr? Der vollkommene Mensch, nicht die Version dessen, welche später die Spirale hinunter in die menschliche Erfahrung ging, sondern als der Original-Abdruck des Menschen, der durch den Wachstumszyklus strebt und sich entwickelt, durch die Wiedergeburt in Richtung zum ursprünglichen und einwandfreiem Paradigmen-Archetypus.

Jetzt hielt der ursprüngliche Schädel innerhalb seiner diese Vollkommenheit, im Falle, dass es verloren gehen würde und jene Kristall-Reproduktionen, die sogar heute in eurer Gegenwart in Handarbeit gemacht werden, sind fähig, Energie vom Hologramm anzuziehen und Teile dieser Energie zu halten ~ einige mehr als andere.

MAX ist tatsächlich einer der „ursprünglichen“ Kristall-Paradigmen, in euren Worten ausgedrückt. Er ist Plejadischen und Arkturianischen Konstruktions-Ursprungs. MAX ist ein riesiges Bewusstsein, einem Supercomputer mit einer gewaltigen Bibliothek, darin enthaltener Daten, ähnlich. Er ist der mächtigste und bewussteste aller übrigen „alten Kristallschädel“. Er ist einer von zwei Schädeln, die im Ursprung wirklich außerirdisch sind. Der andere wird „Sha Na Ra“ genannt. Beide entstanden aus dem Mond eines riesigen Planeten, ungefähr 20 X die Größe eures größten Planeten Jupiter, kreisend um Arkturus, den orangefarbenen Stern der Kreativität.

Der 13. Kristallschädel wurde ursprünglich durch den Morpho-Kristallinen Manifestations-Prozess produziert und bezog die Arkturianische Kristallquelle und alchemistische Frequenz mit ein, um den menschlichen genetischen Abdruck der Meister von Arkturus und der Plejaden-Sirius-Allianz mit einzuschließen. Es ist der 13. Der die vollen Codes und Daten der 12 enthält und der die 13 bildet, da er sich auf die Erde bezieht, dennoch sind innerhalb von MAX auch die Bibliotheken des Kosmos.

Also, das Wissen innerhalb der ursprünglichen Kristallschädel ist der Universelle Verstand. Sie sind bereichernd und überwältigend. Der Zugriff auf diese Informationen stimuliert das Bewusstsein, wer ihr seid. Euer Bewusstsein in einen Kristallschädel setzend ist tatsächlich der Weg mit ihm zu arbeiten, er öffnet Portale und Zugänge jenseits eurer großartigsten Erwartungen.

Allerdings in den Schädel einzudringen, ist kein mündlicher Dialog sondern mehr ein Download, könnte man sagen, ein plötzliches und verständliches empfangen von Informationen, die euer Paradigma verändern und euer Bewusstsein ausdehnen. Einige empfangen die Informationen als visuelle Bilder, andere als Informations-Datenpakete, Downloads, wenn man will, und manchmal beides. Die Informationen befinden sich schon im Unterbewusstsein, in einem tieferen Teil des Unterbewusstseins, das ihr das Super-Unterbewusstsein nennt. Sie existieren im Reich des Lichtes, das ihr Ultraviolett nennt.

Und so ist die Verbindung oder der Grund des Interesses um die Schädel, weil ein Massenverhältnis erreicht ist, das tatsächlich mit dem kommenden Aufstieg zu tun hat, es gibt Bewegung innerhalb der Menschheit sich besser zu verstehen. Und in diesen Zeiten ist es notwendig, jene Muster abzulehnen, die nicht mehr der menschlichen Art dienen, um sich mit jenen Attributen und Mustern neu zu kalibrieren.

Die Menschheit startet neu, genau wie die Erde selbst, tatsächlich ist das gleichbedeutend mit dem Aufstieg. Systeme, die nicht mehr im Makro oder Mikro funktionieren, brechen zusammen, kollabieren und werden sich selbst reformieren. Tatsächlich geschieht dies jetzt in euren wirtschaftlichen Arenen.

Jetzt existiert das Wissen des Universellen Geistes zweifellos jenseits der Kristallschädel. Doch der Universelle Geist ist umgeben und in sich gepackt in einer Weise, dass die Menschheit davon profitiert. Das Wissen innerhalb seiner wird formuliert und umgewandelt, in ein spezielles Format übersetzt. Dies ist dann innerhalb eines bestimmten Musters, das der Prototyp der Vollkommenheit für die Menschheit ist, wie wir gesagt haben.

Ich bin Metatron und ich teile mit euch diese Wahrheiten. Ihr seid geliebt.

Und so ist es…. Und es ist so….

Quelle:
http://www.torindiegalaxien.de/h-metatron/0611maya.html