Planet X / Nibiru

Es scheint sich zu manifestieren, dass der Mythos von Planet X, auch bekannt als Nibiru, Heimatplanet der Annunaki, eine reale Bedrohung für die Erde darstellt. Bereits in den 1940ern hatte ein spanischer Astronome dies bekannt gemacht. Nibiru ist ein Planet, etwa 4x so gross wie die Erde, und er kreist um einen Braunen Zwerg, es ist ein System mit 5 Planeten die um den Braunen Zwerg kreisen. Da ein Brauner Zwerg sehr dunkel ist, hat man diesen lange nicht bemerkt. Aber es gab in den 1980ern ein paar Astronomen, die bemerkten dass Pluto und Neptun von Ihrer normalen Bahn um unsere Sonne Anomalien aufweisen. Damals nahm man an, das etwas ihre Gravitation beeinflusste. Die NASA baute danach extra ein Teleskop in der Antarktis, um einen Blick ins All vom Südpol zu bekommen. Es gibt wenige Bilder, aber Sie sind vorhanden. Dieses Planetensystem existiert wirklich. Auch wurde der Braune Zwerg auf Bildern der Sonne gezeigt, und zwar noch bevor NASA die Bilder retouchieren konnte.
Es stimmt also, was Z. Sitchin aus den summerischen Keilschriften entnommen hatte, Nibiru existiert und er ist auf dem Weg zu uns. Seine Gravitation ist womöglich bereits jetzt zu spüren, die vielen Vulkanausbrüche und Erdbeben seit den letzten Wochen sind ein Indiz dafür. Sobald Nibiru nahe genug an die Erde heran kommt, wird er einen Polsprung auslösen, das bedeutet, unser Magnetfeld wird zusammenbrechen, was uns der kosmischen Strahlung aussetzen wird. Zudem wird alles Wasser der Erde angezogen, was verheerende Auswir-kungen haben wird. Da der Braune Zwerg einen Schweif mit sich zieht, und dieser die Umlaufbahn der Erde direkt trifft, wird es auch Meteor-Schauer geben. Die ganze Erde wird so-mit umgepflügt werden, so wie es damals passierte als Atlantis und Lemurien versanken.

Ein Desaster Biblischen Ausmasses, des wohl in der Johannes-Offenbarung beschrieben wurde. Aber nicht nur die Bibel kennt dieses Szenario. Die Hopi-Indianer kennen Nibiru als Katchina, Die Maya als Gefiederte Schlange.
Es fällt auf, dass immer mehr antike Anlagen gefunden werden, die Unterirdisch angelegt sind. Es ist auch kein Geheimnis, dass in Amerika sehr grosse Unterirdische Anlagen gebaut wurden. Wird uns zwar als Atombunker verkauft, sind aber in Wahrheit Überlebens-Archen für den grossen Event.

Die Schliessung von Wallmart-Fillialen, die womöglich Eingänge zu Untergrund-Basen haben, lassen die Vermutung zu, dass es schon relativ Zeitnah sein könnte. Bevor es dann richtig losgehen wird, werden wir Nibiru am Himmel sehen können. Klar dass dann eine gewisse Panik geben wird, und das die Gesellschaftlichen Strukturen auseinander brechen werden. Ich schätze eine Vorlaufszeit von etwa einem halben Jahr, vom bekannt werden des Szenarios, bis zum eigentlichen Event.
Dies könnte auch die Regierungen veranlassen, ohne Rücksicht auf Verluste ihre Feinde noch vernichtend anzugreiffen, damit sich diese nicht auf den Kataklysmischen Event vorbereiten können. Die Welt würde dann sowieso gereinigt, da wären auch die Langzeit-Schäden von Atomarer Verstrahlung vermutlich bereinigt. Das Gute daran ist, dass die Erde sich erholen wird, und eine neue Welt entstehen kann, die wieder natürlich gedeihen kann.

Es wird auch Überlebende geben nehme ich an. Es gibt auch Berichte, dass eine Entrückung stattfinden könnte, um das Überleben der Spezies Mensch zu gewährleisten.

Ich schaue daher sehr gespannt in die nahe Zukunft, wir haben einige Prophezeiungen für dieses Jahr, angefangen am 15.05. ein Datum das im Chani-Projekt als Schlüsseldatum ge-nannt wird. Spannend das auch grad ein Meteorit an der Erde (hoffentlich) vorbeifliegt an diesem Tag. Das nächste Datum ist dann der 22.09.15, wo ein Gesteinsbrocken aus dem All uns treffen sollte, vermutlich durch die Gravitation von Nibiru abgelenkt. Wenn wir in der Bibel suchen finden wir Hinweise darauf, Auch finden wir Hinweise auf eine Ernte, Es werden jeweils ein Drittel der Menschheit geerntet, wie Trauben. 8 Mia. / 3 bleiben 5.5 Mia. / 3 blei-ben 1.8 Mia. / 3 bleiben 0.6 Mia.
Da kommen wir in etwa auf die Anzahl Menschen, die durch die Illuminaten in den Georgia-Guide-Stones genannt wurde. Die Menschheit sollte auf 500 Millionen reduziert werden. Schon recht überheblich von denen, den Kataklysmus des Universums für die eigene Strategie zu benutzen.

Komme es wie es wolle, mit dem Bewusstsein, dass ein Erdenleben eine Schule für die Seelenentwicklung bedeutet, dass sterben nur der Übergang ins spirituelle Dasein heisst, dass wir Ewige Lichtwesen sind, und keine Angst vor dem Tod haben sollten… Ist das ganze Szenario einigermassen zu ertragen. Die Menschen die dieses Bewusstsein nicht aneignen konnten, werden es wohl etwas tragischer erleben. Aber auch Sie werden dahinter kommen, dass Geist ewig ist, und dass sie im Jenseits viel Liebe bekommen werden.

Grüsse

Visionaire

13.5.15 11:44

Letzte Einträge: Wann geht der Terror los?, Ich hatte Pause... die Welt leider nicht. WW3 is near.., Nibiru ist schon Nahe, Update zum Armageddon, WW3 und Nibiru Polsprung, Update 06.04.2017

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL